user_mobilelogo

Für die grünen Tiger der Altersgruppe C ging es am Samstagmorgen auf nach Falkensee zum Falken-Kücken-Cup. 

Mit dem Spiel gegen den Gastgeber starteten wir ins Turnier. Und der Start lief gut. Direkt vom Anstoß an bauten die Jungs das Spiel sauber über die Außen auf und brachten die Bälle immer wieder gefährlich in den gegnerischen Schusskreis. Leider zeigte sich hier schon die Abschlussschwäche, welche uns über das ganze Wochenende begleiten sollte. Dafür, dass Falkensee gerade mal 2mal über die Mittellinie kam, war das zu wenig.

Im zweiten Spiel hieß der Gegner HHC Bremen. Wie im 1. Spiel nahmen die grünen Tiger wieder das Zepter in die Hand und erspielten sich über die starke rechte Seite gute Chancen. Genutzt wurden sie wiederum nicht. Ein Konter vom Bremen hätte dann fast zum 1. Gegentreffer geführt aber unser Schlussmann war hellwach und fälschte den Ball noch ab. Das heizte die Jungs zusätzlich an und dann war es endlich soweit: Schuss, Innenpfosten TORRRRR! 1:0 und der erste Sieg.

Nach langer Pause ging es 3 Stunden später am Nachmittag gegen Delmenhorst. Die frühe Anreise und lange Pausen konnten die Jungs nicht abschüttelten und so fiel schnell das erste Gegentor. Danach entwickelte sich ein intensives Spiel. Das Aufbauspiel aus den ersten beiden Spielen war leider nicht mehr vorhanden. So brauchte es eine Einzelaktion, ein schönes Dribbling über unsere linke Seite, die zum Ausgleich führte. Die kurze Unruhe nach unseren Spielerwechsel konnte Delmenhorst zum 2:1 ausnutzen. Unsere Jungs gaben nicht auf auch durch unfaire Mittel konnte unsere Linke Seite nicht gestoppt werden. Allein der Delemhorster Schlussmann konnte mit 2-3 guten Paraden unseren 2. Treffer verhindern. Als kurz vor Schluss der Ball über den Delemhorster Schlussmann gelupft wurde sah es wie das sichere 2:2 aus bevor der Ball dennoch von der Line gekratzt werden konnte. So blieb es beim 1:2 und der ersten Niederlage.

Jetzt ging es ab nach Hause und Krafttanken für den 2. Tag!  

Früh am Sonntagmorgen starteten wir bei frischen Temperaturen aber mit Sonnenschein in den zweiten Tag. Mit dem Club an der Alster wartete eine bisher ungeschlagene Mannschaft auf unsere grünen Tiger. Nach den Erkenntnissen des 1. Tages stellte Klaffi die Aufstellung um. Defensiver aber mit schnellem Zug nach vorn. Und das sollte sich bezahlt machen. Zusätzlich waren die Jungs auch körperlich präsenter und hielten dagegen. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel bei dem wir gefährliche Konter setzten und den eigenen Strafraum gut verteidigten. Eine kurze Irritation kurz vor Spielende schenkte dem Club das 1:0 und damit den Sieg welcher die tolle Leistung unserer Jungs nicht schmälerte.

Im letzten Vorrundenspiel trafen wir auf Potsdam. Unsere grünen Tiger knüpften an der Leistung vom ersten Spiel an. Leider konnte die Überlegenheit wieder nicht in Tore umgemünzt werden. Das 0:0 reichte für Platz 4 in der Vorrunde und damit die Chance auf den 3. Platz.

Bis zum Platzierungsspiel lag wieder eine größere Pause und das merkte man wie schon am Vortag den Jungs im Spiel an. Wieder gegen Potsdam konnten sie diesmal nicht an die Leistungen vom Spiel davor anknüpfen und so entwickelte sich ein Spiel im Mittelfeld wobei keine der beiden Mannschaften sich eine klare Torchance erspielen konnte. Kurz vor Schluss hatten wir das 1:0 auf dem Schläger aber der Potsdamer-Schlussmann konnte den Ball gerade noch am Pfosten vorbei lenken. Spielende und 0:0 - hieß Penalty-Schießen. Drei Spieler aus jeder Mannschaft mussten sich dem Druck unter den Augen der wachsenden Zuschauermenge stellen. Potsdam begann und ließ unserem Torwart keine Chance. Wir zogen ebenso souverän nach, Gleichstand. Auch die nächsten beiden Schützen trafen. Beim dritten Penalty war Cedrik (The cool Tiger) heiß gelaufen, wartete lange und streckte im richtigen Zeitpunkt den rechten Fuß raus und lenkte den Schuss vorbei. Unser 3. Schütze hatte es jetzt auf der Kelle. Er machte alles richtig, war am Torwart vorbei, traf dann aber nur den Außenposten. Was für eine Anspannung, jetzt ging es 1 gegen 1 weiter und jetzt mussten wir vorlegen. Die beiden Torwarte wurden immer besser, trotzdem trafen beide Mannschaften in der ersten Runde. In der zweiten Runde konnten wir mit einem harten Schuss vorlegen und Potsdam musste kontern. Der Spieler lief an und versuchte Cedric zu umspielen.  Torschuss, Parade von Cedric und Nachschusschance für Potsdam. Wie eine Katze war Cedric wieder auf den Beinen und parierte auch den zweiten Schuss. AUS, AUS, AUS das Spiel ist AUS.

3. Platz und grenzenloser Jubel folgten!       

Zur Galerie Falken-Kücken-Cup 2019

Instagram

Folge uns auf Instagram

Bildungsspender

Ohne Mehrkosten beim Online-Shopping spenden.

Lass dich einwechseln!

Mitglied werden!!!

Gänseblümchen

Gänseblümchen

Gänseblümchen

View more
sijox

sijox...

sijox

View more
Jaeger Ausbau

Jaeger Ausbau

Pläne werden Wirklichkeit

View more
Kurier

Die Kuriere Berlin

Die Kuriere Berlin

View more
Autoteile XXL

Autoteile XXL

Autoteile XXL

View more
Gerüstbau Tisch

GERÜSTBAU TISCH

Gerüstbau Tisch

View more
Rotkäppchen Apotheke

Rotkäppchen Apotheke

Rotkäppchen Apotheke

View more