KHU MBA mit nur einem Gegentor am HeimspieltagNach einem desaströsen Spieltag (über den wir aus gutem Grund nicht berichteten..) trafen 12 motivierte junge Damen am 2. Advent zum ersten Heimspieltag dieser Hallensaison in der Köpenzeile ein. Schlecht geschlafen hatten wohl fast alle- schließlich ging es im ersten Spiel gegen Tabellenführer BHC. Doch die Mädels trotzten jeder Weihnachtsmüdigkeit und waren DA. Der BHC starrte nur hinterher und musste sich erstaunt im eigenen Strafraum organisieren. Leider waren auch unsere Damen davon überrascht und so kassierten die KHU Mädels schnell die Erste von so einigen Strafecken. Es fehlte ein wenig an Biss und Kontinuität, sodass Torhüterin Friederike extrem gefordert wurde und eine Sternstunde erleben durfte: Eine Strafecke parierte sie, aber der Ball brannte und brannte, sodass sie das Eisen ganze 4 Mal aus dem Feuer holen musste.Zu guter Letzt aber siegte die Schwerkraft und der Ball kullerte an ihr vorbei ins Tor. Das „Endlich“ des gegnerischen Trainers war nachvollziehbar, aber es blieb der einzige Erleichterungsseufzer: Das Spiel endete unerwartet für uns und glücklich für den BHC 0:1.

Die zweite Partie lief nicht unbedingt besser- die Mädels scheinen noch Schwierigkeiten mit einer gut besetzten Ersatzbank zu haben- es fehlte an Koordination, Zusammenspiel und tatsächlich immer noch den Abschlüssen des Sturms. Sie hangelten sich durch beide Halbzeiten und konnten das 0:0 halten, bis..ja..bis.. die Torhüterin einen Torschuss vereitelte, die Gegner nachsetzten, ins Aus schossen und dennoch ein Tor gezählt wurde. Leider bringt die gute Videoaufnahme unserer FSJlerin nichts und so gehen die Mädchen B der KHU punktlos aus diesem Wochenende.

Wir freuen uns auf die Weihnachtszeit und eine spannende Rückrunde.


 

Joomla Templates - by Joomlage.com