Zu später Stunde trafen die KHU-Damen am letzten Sonntag auf die Damen der Zehlendorfer Wespen 3. Erfahrungsgemäß ein stärkerer Gegner, der sich aber diesmal selber schwächte, indem er mit nur 4 Feldspielern und einem Torwart antrat.

Nach einer kurzen Aufwärmphase folgte die Spielansprache durch Trainer Frank. Optimistisch gestimmt wurde deutlich gemacht, was von den KHU-Damen erwartet wird. Laufwege, Stellungsspiel im Angriffs- wie auch im Verteidigungsfall, gerade auch im Hinblick auf unsere Überzahl, wurden durchgesprochen. Vor allem aber sollte dies kein Grund für verfrühte Euphorie sein.

Das Spiel verlief nach Plan. Die KHU-Damen drangen das ein oder andere Mal in Richtung  Tor vor und konnten sich Chancen erarbeiten und den Ball aus dem eigenen Kreis raushalten.  Aufgrund des geringen Gegendrucks konnten die KHU-Damen ihr Spiel gut aufbauen und gingen Mitte der ersten Halbzeit mit 1:0 (Beagle) in Führung. Solange wir unseren „Stiefel“ spielten, hatten wir die Damen der Zehlendorfer Wespen im Griff und konnten somit zum 2:0 (Beagle) erhöhen. Sobald aber die Konzentration nachließ und wir zu schnell zu viel wollten, nutzte der Gegner es aus und verkürzte durch ein Ecktor auf den Halbzeitstand 2:1.

Während der Halbzeitpause äußerte sich Trainer Frank sehr positiv zum Spielverlauf, motivierte die Damen konzentriert weiter zu spielen und vor allem Ruhe zu bewahren.
Mit neuer Kraft ging es in die zweite Halbzeit. Wir konnten unser Spiel größtenteils fortsetzten und den Abstand auf 3:1 (Caro) erhöhen. Die Damen der Zehlendorfer Wespen 3 ließen allerdings auch nicht locker und nutzten unsere Spielschwächen das ein oder andere Mal zum Gegenangriff aus. So konnten sie ein weiteres Ecktor (3:2) für sich verbuchen. Der Abpfiff kam den KHU-Damen gerade recht.

Fazit: Mit etwas Glück die nächsten 3 Punkte erspielt. Das bedeutet Tabellenrang 2!!!

Joomla Templates - by Joomlage.com