Das Auftaktspiel zur neuen Saison fand unter keinen guten Vorzeichen statt. Die Damen mussten bei starken Regen ohne Wechsler gegen HCKW antreten. Die Motivation war groß, aber leider fehlte in den ersten 10 Minuten die Konzentration. Dies nutzten die gegnerischen Spielerinnen gnadenlos aus und gingen mit 0:2 in Führung. Nach dem ersten Schreck wurde der Kampfgeist der Köpenickerinnen geweckt und sie erarbeiteten sich immer wieder gute Chancen. Ein schneller Angriff über die linke Seite vorgetragen mit einem Seitenwechsel nach rechts führte dann auch zum ersten Tor für die Köpenickerinnen; erzielt durch die aus der Babypause zurückgekehrte Stefanie Höhlich. Die erste Strafecke konnte Janka Oberdoerster mit sehr guter Übersicht zum Anschlusstreffer nutzen.Aber auch die Spielerinnen aus Königs Wusterhausen gaben sich nicht kampflos geschlagen. Sie gingen erneut mit 2 Toren Unterschied in Führung. Nun folgte ein sehr ausgeglichenes Spiel. Halbzeitstand 2:4.

Zu Beginn der 2. Halbzeit zeigte sich nun auch das Wetter von seiner besseren Seite. Dies kam den Damen aus Köpenick zu Gute. Sie zeigten, was sie offensiv zu bieten hatten. Aber auch die Defensive und vor allem unsere Torhüterin Stefanie Begler hatte ins Spiel gefunden und konnte die gegnerischen Konter immer wieder abwehren. Allerdings wurden die konditionellen Schwächen zum Ende des Spieles immer deutlicher sichtbar. Janka Oberdoerster war noch zweimal erfolgreich vor dem gegnerischen Tor, einmal aus dem Spiel heraus, einmal per Sieben-Meter. Dies führte zu einem Endstand von 4:6. Leider schafften die Damen es nicht mehr die 2 Gegentore vom Beginn des Spieles aufzuholen.

Fazit des Trainers: "Wir müssen weiter unsere Kondition verbessern. Dann können wir auch die Konzentration von der ersten bis zur letzten Minute aufrecht erhalten und Spiele für uns entscheiden."

Joomla Templates - by Joomlage.com