user_mobilelogo

Zwei Spieltage und viele Eindrücke, viel Laufen, viel Sonne, viel Trinken, viel Melone, viele Worte und auch viel Spaß!

24Kinder der U10/12 sind mit insgesamt zwei Mannschaften angetreten, um mit den anderen 10 Mannschaften zu spielen und um Platzierungen zu kämpfen. Es war ein Auf und Ab – oh ja, es war durch und durch aufregend – ein Wechsel aus Freude, Enttäuschung, Erleichterung, Anstrengung, Erschöpfung, Ehrgeiz, Lob, Ermahnung, Belohnung, Unverständnis, Dank, Ärger und das ist sicherlich nicht alles, aber es lässt vielleicht die vielen Hoch- und Tiefpunkte erahnen.

Unsere Spieler der U12 waren mit vier Spielen über den gesamten Samstag verteilt im Einsatz, beginnend mit einem der ersten Spiele des Turniers am Morgen und endend mit einem der letzten Spiele am späten Nachmittag bei über 30°C am Tage. Die U10 durfte ab Mittag antreten und zwei Spiele absolvieren. Nach dem letzten Schlusspfiff wurde das Spiel, wie auch jedes andere, vom Trainer mit der Mannschaft ausgewertet, die Taschen gepackt, die Zelte abgebrochen und der Weg Richtung Zeltplatz eingeschlagen. Die Rettung dortwar dann der Sprung ins kühle Nass des großen Seddiner Sees, an dem wir alle gezeltet haben. Der erste Tag war geschafft – die Kinder und wir Erwachsenen aber irgendwie auch.

Am Sonntag starteten die Spiele dann wieder mit neuer Kraft und neuem Ehrgeiz für beide Mannschaften im Laufe des Vormittags und endeten am Nachmittag bei sengender Hitze bei über 35°C.  Es zog sich über den Tag, der nicht enden wollte an diesem Sonntag auf dem Hockeyplatz. Doch alle Jungs hielten durch und sind bis zum Schluss sich selbst und den Zurufen der Trainer und der Fans gefolgt. Die Siegerehrung am Nachmittag brachte die Gemüter nochmal etwas in Wallung. Nun wurden die Urkunden, die Medaillen und der Pokal entgegengenommen, geklatscht und gejubelt. Freudensprünge der Jungs waren nicht mehr drin, dafür waren sie zu ausgelaugt und abgekämpft und gleichzeitig erleichtert und froh, dass sie es geschafft haben. Danke, Jungs! Dafür, dass ihr durchgehalten und gekämpft habt, auch wenn ihr mit dem ein oder anderen Ergebnis selbst nicht zufrieden wart – ihr habt gewonnen und auch Spiele verloren. Beides gehört zu einem sportlichen Wettkampf dazu. Es hat viel Spaß gemacht Euch anzufeuern und mitzufiebern.

Ein großer Dank geht an den Trainer Thomas und den Betreuer Uwe, die es neben aller sportlichen Klarheit und Hilfestellung vom Spielplatzrand am Ende auf ihre ganz eigene Art geschafft haben, die Mannschaften zu motivieren und bis ans Ende des Turniers zu führen. Die Familien und Geschwister haben die Spieler angefeuert aber auch getröstet und kamen auf so coole Ideen wie diese grandiosen Eisbomben, die die Hitze etwas erträglicher machten.

Ein herzliches Dankeschön auch an die vielen Eltern, die das Wochenende in Potsdam mit durchlebt und die Kinder versorgt haben. Ganz besonders an die Organisatorinnen Nicole und Katja, die das Event super vorbereitet und begleitet haben.

Alles in allem war es ein tolles Wochenende in Gemeinschaft mit den Spielern, Trainern und Spielerfamilien und gewiss auch eine lehrreiche Vorbereitung auf den bevorstehenden Rübezahlcup am ersten Juliwochenende in Müggelheim.

Nun noch die jeweiligen Spiele, Ergebnisse und Torschützen.

U12 – 6. Platz

Am Samstag waren es drei bzw. vier Spiele:

Potsdamer Sport-Union 04 e.V.:KHU 0:0
PSG Rotation Prenzlauer Berg:KHU 4:0
ATV Leipzig:KHU 1:0

Dann gab es noch ein weiteres Spiel gegen Steglitzer TK, in dem es 1:1 (Tamino G.) stand, aber die Mannschaft aus dem Turnier ausgestiegen ist und das Ergebnis nicht in die Wertung einging. Hier kam es zu einem Zusammenspiel unsere Spieler. Yannik passte von der rechten Seite zu Lucas; Lucas macht eine wunderbare Vorlage zu Tamino G. und dieser schießt einTor.

Am Sonntag dann nochmal zwei Spiele zuzüglich Endspielum Platz 5:

KHU:Berliner HC 0:0
Wespen:KHU 1:0
Endspiel um Platz 5
Potsdam:KHU 0:0 danach Penalty 2:1 (Lucas)

 

U10 – 3. Platz

Am Samstag waren es zwei und am Sonntag nochmal dreiSpiele zuzüglich Endspiel um Platz 3:

PSU1:KHU 0:5 (Mads (2), Leon, Nils, Nils)
Wespen:KHU 5:0

 

KHU:Berliner HC 0:2
Steglitzer TK:KHU 0:1
PSU2:KHU 1:3
Endspiel um Platz 3
PSU:KHU 0:2 (Theo, Nils)

Hier sammelte Nils all seine Kräfte zusammen und führte den Ball aus der eigenen Hälfte geschickt an den Gegenspielern vorbei und versenkte den Ball im Tor.

Instagram

Folge uns auf Instagram

Probetraining

Probetraining@KHU-Hockey.de

Bildungs-spender

Ohne Mehrkosten beim Online-Shopping spenden.

Lass dich einwechseln!

Mitglied werden!!!

Gänseblümchen

Gänseblümchen

Gänseblümchen

View more
sijox

sijox...

sijox

View more
Jaeger Ausbau

Jaeger Ausbau

Pläne werden Wirklichkeit

View more
Kurier

Die Kuriere Berlin

Die Kuriere Berlin

View more
Gerüstbau Tisch

GERÜSTBAU TISCH

Gerüstbau Tisch

View more
Docemus

DocemusCampus Neu Zittau

Docemus Campus Neu Zittau

View more