Ferien – das ist Entspannung. Für die Kinder der Köpenicker Hockey-Union (KHU) sind die Ferien aber auch die Zeit, um im Sommer einen wundervollen Hockey-Tag zu verbringen. Dies war dieses Jahr am 3. August der Fall, als wieder einmal das Hockeycamp auf dem Vereinsgelände in Müggelheim auf dem Programm stand.

Das Hockeycamp richtet sich jährlich an die Minis, Mädchen und Knaben der Köpenicker Hockey-Union. Und wie es sich für ein Camp im Sommer gehört, passte auch das Wetter. Wobei: 35 Grad im Schatten – da floss der Schweiß schon im Sitzen.

Aufgrund der heißen Temperaturen wurden an diesem Tag nur kleine Spiele ausgetragen – immer wieder suchten die Kids in den Pausen den Weg unter den Regensprenger. Eine herrliche Abkühlung – für Spieler und Trainer. Besonders beliebt beim Hockeycamp 2013: Die Kinder jagten die Trainer und übergossen sie mit Wasser.

Zum Mittagessen versammelten sich alle Teilnehmer und Trainer am Vereinseingelände. Dem verführerische Duft von Pasta Bolognese konnte keiner widerstehen.

Nach der anschließenden Mittagspause war Feinmotorik gefragt. Alle Kinder bastelten Zuckertüten (Schultüten), die mit Süßigkeiten gefüllt wurden. Denn eins war schon beim Hockeycamp abzusehen: Die Schulzeit - und damit das Ende der Ferien und des Hockeycamps – warf schon ihre Schatten voraus.

Doch an die Schule wurden beim KHU-Hockeycamp noch nicht zu viele Gedanken verschwendet. Vielmehr hieß es zum Abschluss: Volle Pulle auf der Wasserrutsche. Ein wirklich würdiges Ende, das Lust auf die kommenden Sommerferien und das Köpenicker Hockeycamp 2014 machte.

Joomla Templates - by Joomlage.com