Wir haben es geschafft!

Weder ein angeschlagenes Knie, noch verbrühte Hände können die Mädels aufhalten! Wir sind morgen, am 18. März 2018 im Halbfinale der Hallenpokal Endrunde und werden uns gegen den Potsdamer SU behaupten.

Alle sechs Mannschaften in der Endrunde des Hallenpokals sind gleich auf. Im ersten Spiel gegen den Berliner SC hatten beide Mannschaften gute Chancen vor den gegnerischen Toren. Gefühlt hatten wir die Nase vorn.

Das erste Tor für uns verlieh diesem Gefühl auch Nachdruck. Der Berliner SC spielte unbeeindruckt weiter und erzielte durch gutes Stellungsspiel in unserem Schusskreis den verdienten Ausgleich. Endsand 1:1

Im zweiten Spiel ging es gegen den Berliner Verein, dem Berliner HC! Die Mädels konnten sich zwischen dem 1. und 2. Spiel zwar eineinhalb Stunden ausruhen. Es war für die Tribüne spürbar, dass sie sich ihre Kräfte einteilen mussten. Sie hielten bis zum Schluss dem Druck des Berliner HC’s stand. Die zweite Hälfte war um so schwerer und der BHC hatte die Mitte auch immer schön zu gemacht! Trotzdem! Geschafft! Endstand 0:0

In der Gruppe E verlor der Großbeerener HC 2 0:1 gegen den FSV Oberhavel 1, die Potsdamer SU 2 gewann 3:2 gegen den FSV Oberhavel 1 und im letzten Spiel gewann der Großbeerener HC 2  1:0 gegen die Potsdamer SU 2.

Joomla Templates - by Joomlage.com