Am zweiten Spieltag war die weibliche Jugend B Mannschaft zu Besuch in Brandenburg. Es standen zwei Spiele gegen den Mariendorfer HC und den Spandauer HTC an.

1. Spiel gegen Mariendorfer HC
Die erste Halbzeit war relativ ausgeglichen. Beide Mannschaften zeigten eine starke Verteidigungsarbeit, die keine Tore zuließ. Auch offensiv schenkten sich beide Teams nichts und erarbeiteten sich jeweils einige Chancen.
In der zweiten Halbzeit liessen Kraft und Konzentration etwas nach, was mit drei Gegentoren quittiert wurde. Aber auch die Mädels aus Köpenick hatten die eine oder andere gute Chance vor dem gegnerisches Tor. Fazit des Trainers: "Gutes Spiel und gute Aussichten für die Zukunft."

2. Spiel gegen Spandauer HTC
Hier stand uns ein starker Gegner gegenüber mit einer sehr defensiven Aufstellung. Diese hat den Mädels der KHU von Anfang an - trotz V-Aufstellung - Schwierigkeiten bereitet. Der Ball wollte nicht recht in die die gegnerische Hälfte. Der Gegner überzeugte durch gutes Stellungsspiel, Erfahrung und körperliche Überlegenheit. Er erzwang mehr Torchancen und schoss schlussendlich auch die Tore.
Die Köpenicker standen 2-3 mal vor dem gegnerischen Tor, konnte aber nicht ernsthaft gefährlich werden. Am Ende waren 7 Gegentore ein deutliches Signal gegen diesen starken Gegner.

Die Spiele waren trotzdem schön anzusehen. Es gab tolle Szenen die deutlich zeigten, dass unsere Weibliche Jugend B es bringen kann.

Joomla Templates - by Joomlage.com