Das dritte Auswärtsspiel der Saison stand für unsere Mädchen an. Diesmal ging es zum Berliner SC. Leider mussten wir wieder ohne Auswechselerin auskommen, was das Spiel bei sommerlichen Temperaturen von knapp 26°C nicht leichter für uns machte. Diesmal wurden die Mädchen defensiver aufgestellt, damit die Torchancen der Gegner minimiert werden.

In der Anfangsphase der ersten Hablzeit ging dieses Konzept auch auf bis der Gegner sich eine Strafecke erspielte und diese auch sehr gut ausspielte. Danach ging die Konzentration unserer Mädchen verloren und sie fielen wieder in alte Muster zurück. Das 2:0 und das 3:0 fielen exakt wie letzte Woche. Der BSC spielte sich über die rechte Seite zu unserem Tor durch und spielte den Ball in die Mitte, wo eine Spielerin ihn an unserer Torhüterin vorbeispielte.

Zur Halbzeit stand es also 3:0 für den BSC. Nach der Pause kamen unsere Mädchen dann besser ins Spiel. Zwar kam der BSC noch vor unser Tor schafft es aber nicht den Ball unterzubringen. Auch wir hatten dann unsere Chancen und kamen vor das Tor des Gegners konnte aber den Ball auch nicht unterbringen. Zum Ende der zweiten Halbzeit merkte man dann, dass die Ausdauer wieder eine Rolle spielte. Dadurch dass wir keine Auswechselerin hatten und die Temperaturen auch anstiegen, fiel die Laufbereitschaft zum Ende eher mager aus.

Alles in allem kann man mit der zweiten Halbzeit des Spiels sehr zufrieden sein, da diesmal die Null hinten stand und man vorne auch seine Torchancen hatte.

Joomla Templates - by Joomlage.com