Auch an diesem Sonntag hieß es wieder Morgenstund hat Gold im Mund. Im ersten Spiel traten die Mädels gegen den Tabellenführer die Reinickendorfer Füchse an. Die Leistung in der Defensive und im Mittelfeld waren gegen solch ein starke Mannschaft wirklich sehenswert. Die offensiven Schwächen wurden leider auch sichtbar und somit müssen wir immer noch auf das erste Tor der Mädchen B der Köpenicker Hockey-Union e.V. warten. Am Ende konnten sich die Mädchen aus dem Norden von Berlin verdient mit 0:4 durchsetzen.

Im letzten Saisonspiel traten unsere Mädels gegen die Mannschaft des Steglitzer TK an. Sie zeigten noch einmal alles, was sie in der vergangenen Hallensaison gelernt hatten. So erarbeiteten sie sich einige Torschüsse. Leider blieben diese ohne den wohlverdienten Treffer. Die Mädels aus Steglitz nutzen ihre Chancen und zur Halbzeit stand es bereits 0:2. Die Mannschaft der KHU zeigte eine gute 1. Hälfte. Allerdings erhöhte der Gegner in der 2. Halbzeit den Druck. Dies führte bei den Mädels aus Köpenick zu einem kleinen Leistungseinbruch und somit zu einem 0:7 Endstand.

Fazit: Die Mädchen haben in der vergangenen Hallensaison viel gelernt und als Mannschaft zusammengefunden. Nun blicken sie voller Vorfreude auf die Feldsaison und wollen endlich die langersehnten ersten Punkte holen. Wir freuen uns darauf.

Joomla Templates - by Joomlage.com