Das erste Spiel 2016 bestritt unsere männliche Jugend B gegen den Mariendorfer HC. Zu Spielbeginn zeigten beide Teams ein abwartendes Verhalten. Ein Ballverlust nach einem missglückten Abschlag, gipfelte in einem eins gegen eins gegen unseren Torwart. Diese Chance nutzte MHC mit einem Flachschuss und ging mit 1:0 in Führung. Bei einem weiteren Angriff der Mariendorfer konnte die Situation nicht konsequent geklärt werden. Ein Missverständnis in der Defensive führte zum 2. Gegentor. Diesen Weckruf hatten die Jungs aus Köpenick wohl gebraucht. Der Ball kann von Gylian und Fabian abgefangen werden und sie nutzten die Chance zum Anschlusstreffer. Nur noch 1:2. Die folgende Ecke konnte Lukas mit einem halbhohen Schuss ins kurze Eck verwandeln und den Ausgleich erzielen. Halbzeit. Leider konnte die gute Leistung nicht in die zweite Hälfte gerettet werden. MHC schaffte es ein Loch in der sonst guten Abwehr der Köpenicker zu finden und ging erneut in Führung. Den Abschluss bildet eine erfolgreiche Ecke der Mariendorfer. Endstand 2:4.

Im zweiten Spiel wollten die Jungs der KHU zeigen, dass auch sie erfolgreich Hockey spielen können. Der Gegner war die Turngemeinde in Berlin. In diesem Spiel waren die Köpenicker von Anfang an wach und spielbestimmend. Einen sehenswerten Angriff über Lucas konnte Enric mit einem schönen Flachschuss ins lange Eck zur 1:0 Führung verwandeln. Die nachfolgende Ecke mit einem halbhohen Schuss auf das lange Eck konnte von TIB auf der Linie abgewehrt werden. Aber die Köpenicker machten weiter Druck. Ein erneutes schönes Zusammenspiel von Enric und Lucas konnte Lucas zum Ausbauen der Führung nutzen. Kurz vor der Halbzeit erhöhte Paul mit einer Einzelaktion die Führung zum 3:0.

Nach der Halbzeitpause überzeugten die Jungs aus Köpenick weiterhin mit einer guten Defensivarbeit. Sie ließen dem Gegner keine Chance gefährlich vor dem Tor zu agieren. Offensiv zeigten noch einmal alle Stürmer, dass sie sich auf dem Spielfeld blind verstehen. Fredo´s Ball auf Enric fürhte zum 4:0 Endstand.

Fazit des Trainers: "Gegen MHC waren wir nicht wach genug und zu unkonzentriert. Schade, denn es wäre mehr drin gewesen. Im Spiel gegen Tib bewiesen die Jungs, dass sie es können. Es war eine hervorragende Mannschaftsleistung."

Joomla Templates - by Joomlage.com