Mit einem geschwächten Team fuhr Köpenick dennoch motiviert zum 1. Hallenspiel. Mit zwei Auswechsler und ohne Trainer startet das Spiel für Köpenick, hingegen war Falkensee voll besetzt.

Sofort wurde klar, dass Falkensee richtig motiviert waren um alles zugeben. Schnell fiel das erste Tor für den Gegner, dennoch konnte KHU gut kontern, durch die Vorbereitung von Fabi, konnte unser Kapitän Lucas ein Tor erzielen. Durch viele kleine Fehler und einer falschen defensiven Taktik konnte Köpenick die erste Halbzeit nicht mehr retten. Halbzeit 2:7.

Durch eine taktische Veränderung war KHU am Drücker, die Falkenseeer konnten nun nicht mehr einfache Bälle spielen oder abwehren. Dennoch konnten die Gegner durch Ecken noch 2 Tore erzielen. Aber Köpenick gab nicht auf, sie wollten das Ding noch drehen! Unnötiger Weise gab es für das Meckern zwei grüne Karten und somit müsste KHU in Unterzahl spielen. Wir können die zweite Hälfte so wie Stefan zusammenfassen: „Wir müssen positiv denken, wir haben die zweite Halbzeit 4:2 gewonnen.“

Das Zusammenspiel lag im Vordergrund und so konnten Lucas, Tobias, Fabi, Pierre und Moritz Tore verwandeln. Endstand 6:9. Jetzt heißt es für die nächsten vier Heimspiele kämpfen, denn das Ziel klar.

Das nächste Spiel von den Herren ist ein Heimspiel am 02.12 um 12.20 Uhr, kommt vorbei! #KHU

Joomla Templates - by Joomlage.com