Am vergangenen Sonntag waren die KHU-Damen zu Gast bei den Berliner Bären und bestritten ihr erstes Spiel der neuen Hallensaison. Der Gegner war die zweite Mannschaft des BSC. 

Zu Beginn agierten die Köpenicker Damen sehr organisiert und strukturiert. Dennoch gelang es den Damen des BSC eine Ecke herauszuholen, die KHU gut verteidigte. Auch den kurz darauf folgenden Eckstoß parierten unsere Damen mit Erfolg. Nach 5 Minuten verlief das Spiel zwischen beiden Mannschaften ausgeglichen. Ein Fehler im Aufbauspiel ermöglichte BSC einen schnellen Konter, der zum 1. Tor des Spiels führte. Die Köpenicker Damen erarbeiteten sich weiterhin gute Chancen, um den Ausgleich zu erzielen, leider erfolglos. Stattdessen konnte die Mannschaft des BSC ihre Führung ausbauen, 2:0. 

In der letzten Phase der ersten Halbzeit fand der BSC eine Lücke in der KHU-Verteidigung und konnte ihre Mitspielerin am Kreisrand anspielen. KHU-Torfrau Anny war zur Stelle, jedoch fielen beide durch eine Rückwärtsbewegung der Gegnerin unglücklich rückwärts zu Boden. Anny verletzt sich am Knie und musste am Spielfeldrand behandelt werden. KHU spielte bis zur Halbzeitpause mit einem 6. Feldspieler. Kurz vor der Abpfiff kommt es wiederholt zu einem Fehler im Aufbau der Köpenicker Damen, sodass BSC das 3:0 erzielt.

KHU-Torfrau Anny konnte nach der Pause weiterspielen und voll motiviert, nochmals anzugreifen, starteten die Köpenickerinnen in die zweite Hälfte des Spiels. 

Gleich zu Beginn hatte KHU mehrere gute Torchancen, die jedoch nicht genutzt werden konnten. KHU-Verteidigerin Bine musste nach einem Zusammenstoß mit einer Gegnerin ausgewechselt werden und konnte leider nicht mehr weiterspielen. Kurz darauf geriet KHU im eigenen Kreis in Bedrängnis, konnte sich allerdings mit einem langen Ball die Bande entlang befreien. KHU-Stürmerin Laura fing den Ball vorne ab und erzielte den 3:1 Anschlusstreffer. Ein paar Minute später konnte BSC die Führung durch einen Fehler im Aufbau weiter ausbauen, 4:1. Die Köpenicker Damen ließen sich davon nicht beirren und übten weiterhin Druck auf den Gegner aus. Weitere gute Chancen blieben ungenutzt und Lücken in der Abwehr führten dazu, dass der Gegner ein paar mal gefährlich vor das Köpenicker Tor kam. Torfrau Anny verteidigte alle diese Angriffe super. 

In der letzten Phase des Spiels konnte KHU die erste eigene Ecke herausholen. Anni legte den Ball knapp am Tor vorbei. Schade. In der nächsten Szene bekamen die Damen von BSC ebenfalls eine Ecke und verwandelten diese zum 5:1. Fünf Minuten vor dem Ende geht Verteidigerin Dörte zu Boden und muss verletzungsbedingt ausgewechselt werden. BSC nutzt noch einmal eine Chance zum 6:1. 

Die KHU-Damen waren mit Leidenschaft und Engagement dabei, mussten sich aber dennoch den Damen von BSC geschlagen geben. 6:1 war der Endstand zum Saisonauftakt. An dieser Stelle wünschen wir allen Verletzten gute Besserung. 

Am nächsten Sonntag bestreiten die Köpenicker Damen ihr nächsten Punktspiel gegen den Neuköllner SF und würden sich über jede Unterstützung vom Spielfeldrand freuen. Anpfiff ist um 17:30 Uhr in der Sporthalle Sredzkistraße (Berlin – Prenzlauer Berg).

Joomla Templates - by Joomlage.com