Es ist vollbracht – zumindest der erste Teil der Hallenreinigung. Am Wochenende vom 18. bis 20. Oktober haben die Mitglieder der Köpenicker Hockey-Union (KHU) in Eigenregie und Eigenverantwortung die Sporthalle Köpenzeile selbst vom größten Schmutz befreit. Dies war nötig, um einen vernünftigen Trainingsbetrieb sicherzustellen.

„Damit ist unsere Arbeit aber noch nicht getan. Wir bleiben weiterhin am Ball und stehen mit dem Bezirksamt, der Schule und den Leuten von Ajax weiterhin in regem Kontakt. Da der Aufwand unsere Zeit stark beansprucht, sind wir über jede Hilfe dankbar“, sagte KHU-Sportwart Ronny Vogel.

Was wurde genau gemacht? Die KHU-Vereinsmitglieder begannen am Freitag mit der Reinigung der Geräteraum. Diese Arbeit konnte noch am gleichen Abend abgeschlossen werden. Gleichzeitig wurde mit der Reinigung der Halle angefangen.

Am Samstag wurde ab 9.00 Uhr die Reinigung der Halle fortgesetzt und ab 11.00 Uhr konnte mit der professionellen Reinigung des Hallenbodens begonnen werden.

Zur selben Zeit haben die Mitglieder die Umkleideräume, Duschen, Feuchträume, Toiletten und zuletzt den Flur gereinigt.

Dank des großartigen Einsatzes aller Köpenicker Hockeyspieler konnten alle Reinigungsarbeiten schon am Samstag abgeschlossen werden.

Sonntag wurde die Halle eingeräumt und letzten Aufräumarbeiten getätigt.

Der gesamte Vorstand der Köpenicker Hockey-Union bedankt sich nochmals ganz herzlich bei allen Helfern. Die Reinigungsaktion hat gezeigt, dass die Köpenicker Hockey-Union mehr als ein normaler Verein ist – wir alle sind eine große Familie. Und die hält zusammen. Danke.

Der Vorstand

Joomla Templates - by Joomlage.com